2008


„Eine dermaßen gut gefüllte Kirche sieht man ansonsten selten. Die vielen Menschen kamen jedoch nicht, um an einem 'normalen' Gottesdienst teilzunehmen. Sie strömten in die Dorfkirche Friemersheim, weil sie keinesfalls das neue Bühnenprogramm von Christian Behrens und Thomas Hunsmann verpassen wollten.
'7 Tage Niederrhein' ist eine liebevoll ironische Schöpfungsgeschichte über ein Fleckchen Erde, das, nachdem Gott die Welt erschuf, noch wüst und leer geblieben war, 'weil es unter Wasser gestanden hatte'...
Stimmungsvoll auf einer Projektionsleinwand bebildert, entwickelte Behrens Vortrag eine mitreißende Dynamik mit hohem Wiedererkennungswert beim Publikum...
Neben den wortreich ausgeschmückten Schöpfungsepisoden wussten auch die von Thomas Hunsmann am Klavier begleiteten Musikstücke zu begeistern...
Stürmischer Applaus war ihnen gewiss."


RHEINISCHE POST Rheinhausen, 15. Januar 2008
 

„Über ein volles Haus durfte sich der KuK (Kunst- und Kulturverein) am Sonntag wieder einmal freuen. Die vielen Besucher erhielten die Möglichkeit, weit über Olfens Tellerrand hinaus zu schauen... Genau genommen bis zum Niederrhein... Diese... außergewöhnliche Schöpfungsgeschichte... ist das achte Programm von Christian Behrens, der mit poetischen Texten und ausdrucksstarken Dias die Zuhörer gefangen nahm. Für die musikalische Untermalung, die sich von melancholisch bis temperamentvoll den Geschichten anpasste, ließ Thomas Hunsmann seine Finger über das Klavier gleiten.
Es gab Geschichten, über die gestaunt wurde und es gab die, die von herzhaftem Gelächter begleitet wurden wie die Pilzgeschichte... Weitere köstliche Geschichten... machten Lust auf mehr...
KuK-Vorsitzender Franz Frye bedankte sich mit einem guten Tropfen und sprach dem Publikum aus der Seele, als er eine Zugabe forderte."

RUHR-NACHRICHTEN Olfen, 16. Januar 2008
 

„Christian Behrens möchte beweisen, dass der Niederrhein richtig aufregend ist und alle davon überzeugen, dass hier mehr geboten wird als Werbeslogans bei Reisen in fremde Länder versprechen. Gemeinsam mit seinem Kollegen Thomas Hunsmann am Klavier macht sich Christian Behrens im neuen Programm 'Niederrhein – ein Reisetraum' mal wieder auf den musikalisch-poetischen Weg durch das Land voll Sand und Schlamm, voll Sehnsucht und Phantasie... Dass die Mission des Duos gelungen ist, zeigte ein tosender Applaus...


RHEINISCHE POST Moers, 15. Oktober 2008

 

„Sie sind groß geworden, die 'Kleinen Welten'... Christian Behrens, der niederrheinische Poet, Erzähler und Sänger, dem es gelungen ist, über mehr als ein Dutzend Jahre einen festen Platz im kulturellen Leben der Region zu finden, der mittlerweile sein neuntes Programm vorstellt, ist gereift und nutzt seine Erfahrung dazu, seinen Zuhörern einen 'Reisetraum' vorzulegen, der den Genuss eines Rheinischen Sauerbratens im 'Kleinen Reichstag' zur unbedeutenden Präliminarie macht...
Der Niederrhein bleibt das große Geheimnis, dem der Dichter unermüdlich und ohne zu langweilen immer neue Aspekte abgewinnt...
Melodien, die allesamt klingen, als habe Georg Friedrich Händel eine neue Oper geschrieben, aber – Halleluja! - sie sind allesamt aus der Feder seines treuen Begleiters Thomas Hunsmann und klingen oft berückend schön.
Auf der Suche nach dem 'Satz des lieben Jungen' (eine klangliche Verballhornung des 'Schatz der Nibelungen') nimmt Behrens die Besucher mit, unter anderem in das Ampitheater zum Playmobil-Legionär, an den Xantener Südseestrand zu den Ballermännern, zur Maria von Kevelaer und zum Jazz im Freizeitpark.
Und weil man das alles irgendwie kennt, sind seine witzigen und anrührenden Texte doppelt schön...


WAZ Moers, 17. Oktober 2008
 

„'Sieben Tage Niederrhein' – ein Muss für alle Kulturfans!“


LOKAL-NACHRICHTEN Rumeln, 19. Oktober 2008
 

Zusätzliche Informationen